Home / Themen / Theorie & Geschichte / Leo Trotzki & Trotzkismus / Vor 75 Jahren: Leo Trotzki ermordet

Vor 75 Jahren: Leo Trotzki ermordet

Print Friendly, PDF & Email
Foto: http://www.flickr.com/photos/maanskyn/ CC BY-NC-SA 2.0

Foto: http://www.flickr.com/photos/maanskyn/ CC BY-NC-SA 2.0

Trotzkismus ist moderner Marxismus

Am 20. August 1940 verübte Ramon Mercader, ein Agent Stalins, das tödliche Attentat auf den im mexikanischen Exil lebenden russischen Revolutionär Leo Trotzki. Dieser erlag am folgenden Tag, dem 21. August, seinen schweren Kopfverletzungen.

Leo Trotzki ist in die Geschichte eingegangen als der neben Lenin wichtigste Führer der sozialistischen Oktoberrevolution von 1917, Organisator der Roten Armee im darauffolgenden Bürgerkrieg, Kritiker Stalins und Kämpfer für Arbeiterdemokratie in der jungen Sowjetunion, marxistischer Theoretiker und Begründer der Vierten Internationale. Die SAV und das Komitee für eine Arbeiterinternationale stehen in der Tradition von Trotzkis Denken und Wirken. Denn Leo trotzki leistete einen unschätzbaren beitrag zur Weiterentwicklung des Marxismus und auch heute gilt, dass Trotzkismus moderner Marxismus ist.

Anlässlich seines 75. Todestags verweisen wir hier auf eine Reihe Artikel zu Trotzkis Leben und Werk (einfach anklicken):

 

Wer war Leo Trotzki?

Der wahre Leo Trotzki – zur Trotzki-Biographie von Robert Service

Trotzkismus Heute

Weitere Artikel zu Trotzki & Trotzkismus

 

Literaturempfehlungen:

Trotzki, Trotzkismus, Vierte Internationale

Leo Trotzki im Online Shop der SAV