Mitglieder von Maavak Sotzialisti auf einer Friedensdemo in Tel Aviv

Israel-Palästina: Es wird keinen Frieden geben ohne den Kampf gegen Besatzung, Armut und Kapitalismus

Tagelang bombardierte die israelische Luftwaffe den Gaza-Streifen, mehr als 200 Menschen wurden getötet. Die islamistische Organisation Hamas schoss so viele Raketen wie nie zuvor auf israelische Städte. Jüdische Rechtextreme zogen …

Israel-Palästina: Es wird keinen Frieden geben ohne den Kampf gegen Besatzung, Armut und Kapitalismus Weiterlesen

Verblühter Frühling?

Wie Dominosteine fielen im Frühjahr 2011 die Regimes in einer gewaltigen revolutionären Welle: Ben Ali in Tunesien, Mubarak in Ägypten, Gaddafi in Libyen, Salih im Jemen… Die Platzbesetzungen in Ägypten inspirierten die Occupy-Bewegung in den USA und die Indignados in Spanien. Nachdem der Kapitalismus seine anhaltende Krisenanfälligkeit 2009 unter Beweis gestellt hatte, bewiesen die Bewegungen in Nordafrika, dass „Revolution“ mehr als eine Vokabel im Geschichtsbuch ist.

Verblühter Frühling? Weiterlesen

Geplante Annexion von Teilen des Westjordanlands

Die extrem rechte israelische Regierung unter Netanjahu plant, sich ab Juli 2020 einen Teil des Westjordanlandes einzuverleiben. Im betroffenen Jordantal leben 5.000 jüdische Siedler*innen und 60.000 Palästinenser*innen. Dies wäre ein Zeichen für die Palästinenser*innen, dass eine Zwei-Staaten-Lösung und die friedliche Einigung unmöglich geworden sind.

Geplante Annexion von Teilen des Westjordanlands Weiterlesen