Blockupy 2014

Print Friendly, PDF & Email

Blockupy[Artikel der Jugendseite aus der Mai-Ausgabe der Solidarität] Nach zwei erfolgreichen Protesten 2012 und 2013 plant das Blockupy-Bündnis auch 2014 Proteste gegen Bankenmacht und Kürzungen in Europa. Im Mai finden Demonstrationen in Berlin, Düsseldorf, Hamburg und Stuttgart statt. Höhepunkt der Proteste ist die Blockade der Neueröffnung der Europäischen Zentralbank Ende 2014. Die SAV ist Teil von Blockupy und tritt dort für kämpferische Forderungen ein. Wir mobilisieren zu den Protesten und machen uns in Gewerkschaften dafür stark, dass Blockupy unterstützt wird. Weitere Infos findest du in unserem Fahrplan.

Mobilisierung

Blockupy verbindet Proteste gegen Kürzungen in Europa mit lokalen Protesten gegen Ausbeutung, für höhere Löhne und bessere Lebensbedingungen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf dem Kampf für Bleiberecht und Unterstützung der Flüchtlingsbewegung.

Hilf mit, zu den Protesten zu mobilisieren. Informiere auf Facebook deine Freunde und share die Termine. Aber Widerstand funktioniert nicht nur virtuell: Verteile Flugblätter und klebe Plakate – Vorlagen vom Bündnis findest du unter blockupy.org.

Ein gutes Linksjugend Flugblatt findet sich auf ls-kreuzkölln.de

17. Mai Großdemonstrationen

Am 17. Mai finden in Berlin, Düsseldorf, Hamburg und Stuttgart Großdemonstrationen statt. Beteilige dich an den Demonstrationen. Aus zahlreichen Städten fahren Busse oder sind Gruppenanreisen mit Zug geplant. Die SAV beteiligt sich an den gemeinsamen Blöcken von LINKE und Linksjugend [’solid].

Aktionen zivilen Ungehorsams

In den Aktionstagen vor und im Anschluss an die Demonstrationen gibt es wie letztes Jahr in Frankfurt Aktionen zivilen Ungehorsams. Was genau geplant ist, wird erst kurzfristig bekannt gegeben. In Düsseldorf sind Aktionen gegen den Abschiebeflughafen geplant. Woanders sollen Apple-Stores aufgrund der Produk-tionsbedingungen in China ins Visier genommen werden. Organisiere dich mit FreundInnen und GenossInnen in Aktionsgruppen und bringe am 17. Mai etwas Zeit mit.

Warten auf Tag X

Das Datum der Eröffnung der EZB wird auch aus Angst vor Protesten noch nicht bekannt gegeben. Eventuell wird sie auch auf 2015 verschoben. Auf sozialismus.info und facebook.com/SozialistischeAlternativeSAV findest du Infos, was sonst so los ist. Wenn doch dieses Jahr Castoren rollen, wird es zum Beispiel riesige Blockaden der Atommülltransporte geben. Bist du dabei?

Aktionstraining

Um dich auf die Blockaden der EZB vorzubereiten, kannst du auch ein Aktionstraining organisieren oder besuchen. Es gab 2012 und 2013 massive Angriffe der Polizei. Mit einem Aktionstraining setzt du dich damit auseinander, wie man sich dagegen schützt und auch Polizeisperren umgeht. Diskutieren sollte man auch politisch: „Warum fahren wir nach Frankfurt?“ „Was steckt hinter der Eurokrise?“, „Was ist unsere Alternative?“.

Aktionswoche um Tag X

Erst wenn klar ist, wann die EZB eröffnet, werden die Pläne konkret gemacht. Im Gespräch ist aber folgendes: Am Samstag vor der Eröffnung soll es eine Blockupy-Großdemonstration in der Frankfurter Innenstadt geben. Am Rest des Wochenendes findet eine große Aktionskonferenz mit zahlreichen Workshops und internationalen Gästen statt. Übernachtet wird gemeinsam mit vielen anderen AktivistInnen im Camp. 2013 wurde es auf dem Rebstock-Gelände errichtet. Im Camp gibt es auch Plena, Workshops, Raum für Freizeit, VoKü und vieles mehr.

Von dort aus geht es am Tag X in Richtung EZB-Neubau, der unweit vom Bahnhof Frankfurt Main Ost am Mainufer errichtet wurde. Mit der friedlichen symbolischen Blockade soll die Eröffnungsfeier aus Protest gegen die Euro-Kürzungspolitik vermiest werden. Komm mit uns mit, um den Protest zu einem Erfolg zu machen.

Organisier dich!

Du bist bis hier her gekommen und immer noch nicht organisiert? Einen Finger kann man brechen – fünf Finger sind eine Faust. Nur wenn wir uns gemeinsam organisieren, können wir der kapitalistischen Misere eine Alternative entgegen stellen und Bewegungen zum Erfolg führen. Informiere dich deshalb jetzt über die SAV und wie man bei uns mitmachen kann. Werde mit uns aktiv in Linksjugend [’solid], in der Blockupy-Kampagne und in dem Kampf für eine sozialistische Demokratie.