Home / Themen / Internationales / Afrika / ANC-Regierung weist CWI-Mitglied aus Südafrika aus

ANC-Regierung weist CWI-Mitglied aus Südafrika aus

Print Friendly, PDF & Email

Liv ShangeGenossin muss notgedrungen nach Schweden zurückkehren, will den Kampf aber nicht aufgeben

von Max Höhe, Köln

Liv Shange von der südafrikanischen „Workers´ and Socialist Party“ (WASP; Schwesterorganisation der SAV und Sektion des CWI in Südafrika) musste gestern gezwungener Maßen das Land verlassen. Liv lebte 12 Jahre in Südafrika und hat dort drei Kinder. Sie wurde zur prominenten Führungsfigur der Arbeiterbewegung, als die Bergleute in den Gold- und Platinminen des Landes 2012 einen langen Streik für bessere Löhne führten und die Polizei nahe der Ortschaft Marikana 34 streikende Kollegen erschoss.

Die Regierung verweigert Liv eine Verlängerung ihres Aufenthaltsstatus, weshalb sie notgedrungen zeitweise nach Schweden zurückkehrt. Dort war sie zuvor schon jahrelang aktiv bei unserer Schwesterorganisation „Rättvisepartiet Socialisterna“, unter anderem als Stadträtin im nordschwedischen Luleå. Die WASP hat einen längeren Artikel (auf Englisch) dazu verfasst und sogar die Hauptnachrichten des südafrikansichen Staatsfernsehens berichteten.

Link zur WASP: http://workerssocialistparty.co.za/

Mitschnitt der Nachrichten auf SABC: https://www.youtube.com/watch?v=6ew-RtxwdNs