Home / Themen / SAV & CWI / SAV / Spendenaufruf der SAV

Spendenaufruf der SAV

Print Friendly, PDF & Email
Foto: https://www.flickr.com/photos/charlottemarillet/ CC BY-SA 2.0

Foto: https://www.flickr.com/photos/charlottemarillet/ CC BY-SA 2.0

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen und Freunde,

hiermit rufen wir euch zu Spenden für den Aufbau unserer Organisation, der Sozialistischen Alternative – SAV, auf. Als marxistische Organisation ist neben der programmatischen auch die finanzielle Unabhängigkeit ein grundlegendes Prinzip der SAV. Wir machen uns von keinen Großspendern oder staatlichen Zuschüssen abhängig, sondern von den vielen kleinen und großen Beiträgen und Spenden unserer Mitglieder und SympathisantInnen.

Wir haben uns zum Ziel gesetzt 10.000 Euro bis Ende Januar 2015 zu sammeln. Dazu können wir jede Spende gebrauchen, egal wie klein oder groß. Aber 10.000 Euro zu sammeln geht nur, wenn sich möglichst viele GenossInnen und SympathisantInnen an der Sammlung beteiligen. Bitte prüft ernsthaft welche Spende ihr für den Aufbau geben könnt. Wir sind dringend darauf angewiesen.

Die 10.000 Euro wollen wir wie folgt verwenden:

5000 Euro sollen zur Unterstützung des Komitees für eine Arbeiterinternationale gesammelt werden. Die Krisen in der Ukraine, Israel/Palästina und der Krieg des Islamischen Staates in Syrien und Irak machen deutlich, dass wir eine Zunahme kriegerischer Konflikte erleben. Hiergegen bauen wir eine internationale Organisation auf allen Kontinenten und in über 40 Ländern auf. Das gesammelte Geld soll zur Unterstützung der Arbeit der Sektionen des CWI in der neokolonialen Welt verwendet werden.

Die Ebola-Seuche in Westafrika ist ein anderes Beispiel für die Notwendigkeit des Sturz des Kapitalismus. Die katastrophale soziale Lage in Teilen Afrikas ist eine enorme Herausforderung für den Aufbau sozialistischer Organisationen. Ohne regelmäßige internationale Unterstützung ist er nicht möglich. Als SAV unterstützen wir seit über zehn Jahren den Aufbau des Democratic Socialist Movement in Nigeria, der größten sozialistischen Organisation in Westafrika. Auch dies mal wollen wir 2400 Euro für die Kampagnen des DSM zur Verfügung stellen.

Um die Verbreitung sozialistischer Ideen zu verbessern planen wir die Herausgabe einer neuen Selbstdarstellungsbroschüre der SAV. Dazu benötigen wir 500 Euro. Zusätzlich wollen wir die Ausstattung von Infoständen der SAV verbessern. Dazu ist die Anschaffung von Bowflags oder Pavillons in Höhe von 1100 Euro geplant.

1000 Euro wollen wir für die Bezuschussung der politischen Bildungsarbeit der SAV verwenden. Die heutige Weltlage erfordert mehr Diskussionen denn je. Dem wollen wir nachkommen und ein bundesweites Seminar anbieten. Konkret soll dafür ein Seminarkostenzuschuss für TeilnehmerInnen mit wenig Geld gezahlt werden.

Bitte überweist eure Spende an:

Wir bedanken uns für jeden Beitrag zu unserer Unterstützung.

Mit sozialistischen Grüßen

Holger Dröge