Home / Themen / Betrieb & Gewerkschaften / Autoindustrie / Fünf Sitze für die Alternative

Fünf Sitze für die Alternative

Print Friendly, PDF & Email

Erfolg für oppositionelle Liste bei Daimler Marienfelde


 

Bei einer Wahlbeteiligung von 76 Prozent haben Kolleginnen und Kollegen am 15. und 16. März bei Daimler Marienfelde ihren Betriebsrat neu gewählt. Das erste Mal seit 32 Jahren gab es Listenwahl. Wir traten an, um die Politik des Co-Managements herauszufordern.

Das Ergebnis: 526 Kolleginnen und Kollegen haben der Alternative ihr Vertrauen geschenkt. Ein Viertel haben sich für eine kämpferische Linie entschieden. Die Alternative konnte ihre Betriebsräte von drei auf fünf steigern. Das ist ein toller Erfolg und eine gute Ausgangsbasis für die Zukunft.

Eine ausführlichere Auswertung folgt in den nächsten Tagen.

Vorläufiges Ergebnis der Betriebsratswahl Daimler Marienfelde:

2128 abgegebene Stimmen

IG-Metall: 1402 Stimmen – 15 Sitze

Alternative: 526 Stimmen – 5 Sitze

Faire Basis: 110 Stimmen – 1 Sitz

CGM: 46 Stimmen – 0 Sitze

ungültig: 44 Stimmen