Pleite belohnt

Print Friendly, PDF & Email

In Kartons trugen die Angestellten der Pleite-Bank Lehman Brothers ihre persönlichen Sachen aus ihren Büros. Sie stehen vor dem Nichts. Das gilt aber nicht für alle. Noch zum Jahreswechsel zahlte die Bank insgesamt 9,5 Milliarden Dollar an Prämien an ihre Mitarbeiter. (Zum Vergleich: Das Eigenkapital der Bank betrug rund 30 Milliarden Dollar). Natürlich nicht gleichmäßig verteilt. Lehman-Chef Richard Fuld erhielt allein über 40 Millionen Dollar – wahrscheinlich weil er auch im letzten Jahr im besonderen Maße das „Risiko getragen“ hat. Jetzt, wo die Bank pleite ist, ist natürlich auch das Risiko weg und Fuld kann sein Geld behalten.