Home / Themen / DIE LINKE & Linksjugend ['solid] / LINKE / Bayern: Wahlkampf gegen Profitwirtschaft und Privatisierung

Bayern: Wahlkampf gegen Profitwirtschaft und Privatisierung

Print Friendly, PDF & Email

Kandidatur von SAV-Mitgliedern auf den Listen der LINKEN

[Flyer zur Bezirkstagswahl Oberbayern]


 

In Bayern werden am 28. September der Landtag und die Bezirkstage neu gewählt. Drei SAV-Mitglieder kandidieren auf den Listen der Partei DIE LINKE. Beate Jenkner (Foto) von der SAV München ist Spitzenkandidatin der LINKEN für den Bezirkstag Oberbayern.

von Max Häberlein, München

Nachdem wir die Unterschriftenhürde – immerhin mussten allein für die Bezirkstagskandidatur der LINKEN in Oberbayern 2.000 Unterschriften gesammelt werden – genommen haben, sind wir in einen intensiven Wahlkampf gestartet.

Beate Jenkner liegt als Angestellte im Reha-Service (Klinik) und Bewegungstherapeutin „besonders der pflegerische Bereich am Herzen. Meine konkreten Ziele für den Bezirkstag sind: Höhere Löhne und die Erhöhung des Personalschlüssels beim Pflegepersonal. Es dürfen keine Ein-Euro-Jobber und Langzeitarbeitslose als Ersatz für gut bezahltes und ausgebildetes Personal eingesetzt werden. Es dürfen keinerlei Privatisierungen der bezirkseigenen Unternehmen zugelassen werden.

Dagegen muss man mobilisieren, sich mit Betroffenen zusammenschließen und nicht nur auf politischer Ebene kämpfen, sondern auch Aktionen auf die Straße bringen und Protest organisieren.“

Neben Beate Jenkner treten auch die SAV-Mitglieder Oliver Stey (Landtagskandidat im Stimmkreis München-Moosach) und Max Brym (Landtagskandidat in München-Schwabing) auf den Listen der Linkspartei an. Ihr gemeinsames Plakat „Die Reichen sollen zahlen!“ sticht seit Anfang August aus einer Flut von uninformativen, plumpen Wahlplakaten heraus.

Termine:

Dienstag 2.9, 19 Uhr, „Echinger Einkehr”, Echinger Str. 1: Veranstaltung mit Martin Löwenberg, antifaschistischer Widerstandskämpfer und Mitglied des VVN, und Max Brym, Platz 28 auf der Landesliste der Partei DIE LINKE im Bezirk Oberbayern

Mittwoch, 3.9., 19 Uhr, „Goldener Hirsch“, Renatastr. 35: „Der Bezirk – Anwalt oder Gegner pflegebedürftiger Menschen?“ Veranstaltung mit Claus Fussek, Autor und Pflegeexperte, und Beate Jenkner, Spitzenkandidatin der LINKEN für den Bezirkstag Oberbayern

Mittwoch, 17.9., 19 Uhr, „Alter Wirt“, Dachauer Straße (Endhaltestelle Straßenbahn 20): Bildungskatastrophe in Bayern – Lösungsmöglichkeiten und Per-spektiven“. Veranstaltung mit Nele Hirsch, DIE LINKE, MdB, und Oliver Stey, Platz 43 auf der Landesliste der Partei DIE LINKE im Bezirk Oberbayern

Sonntag, 21.9., 18 Uhr, „Kafe Marat”, Thalkirchner Str. 104/Aufgang 2: Klassenkampfrap mit Holger Burner

Montag, 22.9., 19 Uhr, „Echinger Einkehr”, Echinger Str. 1: SAV-Veranstaltung „Sozialistische Politik heute oder wie glaubwürdig muss die Partei DIE LINKE sein?” Mit Lucy Redler, SAV-Bundesvorstand