Home / Themen / Internationales / Iran / Iran: Sechs Jahre Gefängnis für Vorsitzenden von Lehrergewerkschaft

Iran: Sechs Jahre Gefängnis für Vorsitzenden von Lehrergewerkschaft

Print Friendly, PDF & Email

IranLehrerinnen und Lehrer kämpfen gegen Armutslöhne und Inhaftierung von Gewerkschaftsführern

Das Berufungsgericht in Teheran hat die Haftstrafe von sechs Jahren gegen Esmail Abdi, Generalsekretär des Iranischen Lehrerverbands, bestätigt. Er war zuvor auf Grundlage zweier Anklagepunkte inhaftiert worden – ein Jahr für „Propaganda gegen den Staat“ und fünf Jahre für „Geheimabsprachen zum Schaden der nationalen Sicherheit“.

von socialistworld.net

Abdi wurde zunächst im Juni 2015 verhaftet, als er versuchte nach Armenien zu gelangen. Dort wollte er ein Reisevisum nach Kanada erhalten, um so am Weltkongress von Education International (Bildungsinternationale, weltweite Dachorganisation von Bildungsgewerkschaften; Anm. d. Ü.) teilnehmen zu können, welcher im darauf folgenden Monat in Ottawa stattfand. Nach knapp sieben Monaten „temporärer Verwahrung“ musste Abdi im Januar 2016 vor Gericht. In der Folge wurde er zu den sechs Jahren Haft verurteilt. Abdi war vorher zwischen 2006 und 2009 bereits vier Mal in Haft. 2011 erhielt er zehn Jahre Gefängnis auf Bewährung durch den Teheraner Revolutionären Gerichtshof wegen „Propaganda gegen den Staat“ und „Preisgabe von Sicherheitsinformationen“.

Der wirkliche Hintergrund dieses Prozesses sind die sich häufenden Proteste der iranischen Lehrerschaft seit März 2015, welche sich gegen Armutslöhne und die Inhaftierung ihrer Anführer wehrt.

Kurz vor dem diesjährigen ersten Mai traten Abdi und ein anderer inhaftierter Gewerkschafter, Jafar Azimzadeh, in den Hungerstreik noch während sie auf den Ausgang der Berufung warteten. Nach zwei Monaten erreichten sie zeitlich begrenzen Freigang.

Die Bestätigung der sechsjährigen Strafe zeigt wie wichtig es ist, dass Protestbriefe die Freilassung von Abdi und ein Ende der Verfolgung von GewerkschafterInnen fordern.

Sendet Protestbriefe (CC: th@sav-online.de) an:

Präsident Hassan Rouhani durch das Formular auf dieser Website:

http://www.saamad.ir/portal/home/?17424/%D8%A7%D9%86%D8%AA%D9%82%D8%A7%D8%AF%D8%A7%D8%AA

Ayatollah Khamenei, Oberster Religionsführer im Iran:

contact@leader.ir

Das iranische Parlament:

islamic@parliran.ir

Ali Larijani, Sprecher des iranischen Parlaments:

info@larijani.ir

Chef der Judikative durch das Formular auf dieser Website:

http://samolilarijani.com/fa/contacts

IRNA, die staatliche Nachrichtenagentur, Nachrichten werden durch das Klicken auf die Fotos der Iranischen Führer versendet:

http://www.irna.ir/fa/page/222/