Home / Themen / Internationales / Arabische Welt & Naher Osten / Waffenverkäufe – ein Kommentar

Waffenverkäufe – ein Kommentar

Print Friendly, PDF & Email

Roth empört über sich


 

„Die Empörung war da“, lautete die Antwort der Grünen Vorsitzende Claudia Roth auf eine Frage im ZDF-Sommerinterview. Auch die Rot-Grüne Bundesregierung hat nämlich einst Waffenverkäufe an Saudi-Arabien genehmigt. Der ZDF-Journalist hatte sie deshalb gefragt, wo denn da ihre Empörung gewesen sei.

von Georg Kümmel, Köln

Nun ist man von den Grünen einiges gewohnt. Die Friedenspartei, die deutsche Soldaten in den Krieg schickt. Die Klimaschutzpartei, die gegen Kohlekraftwerke ist und sie dann mit der CDU baut. Die Anti-Atompartei, die lange vor Tschernobyl für den sofortigen Atom-Ausstieg war, an der Regierung eine Laufzeitgarantie bis mindestens 2021 vereinbarte und nach Fukushima einem Ausstieg für frühestens 2022 zustimmt. Und immer konnten die Grünen ihre Kehrtwende wortreich begründen.

Aber wenn Claudia Roth heute sagt, dass sie schon damals, als die Grünen den Waffen-Deal mit Saudi-Arabien genehmigten, empört gewesen sei, dann haben wir es hier offensichtlich mit einer völlig neuen Form menschlicher Moral zu tun: Man handelt verwerflich und empört sich im Augenblick des Handelns – über sich selbst.

Die Welt kennt Menschen, die schlimme Dinge getan haben: aus Wut, aus Gier oder aus eiskalter Berechnung, aber bei vollem Bewusstsein. Die Wissenschaft und leider auch die Realität, kennt außerdem Menschen, die triebhaft oder im Wahn Verbrechen begehen und hinterher selbst nicht mehr verstehen können, wie sie zu dieser Tat fähig waren.

Aber Claudia Roth ist anders: Sie kann gegen ihren eigenen politischen und moralischen Wertvorstellungen handeln, dabei gleichzeitig sich gegen sich selbst empören und das alles bei vollem Bewusstsein. In der gesamten Psychologie und Psychopathologie ist kein vergleichbarer Fall bekannt.

Claudia Roth ist, nach allem was wir wissen, allerdings geistig vollkommen gesund. Sie hat demnach etwas geschafft, was vor ihr noch keinem Menschen gelungen ist. Ihre Fähigkeit verdient allerhöchste Beachtung. Claudia Roth kann aber noch mehr. Sie kann sich empören, ohne dass man etwas davon spürt. In ganz Deutschland hat nämlich niemand gemerkt, wie empört Claudia Roth war, als Rot-Grün damals die Waffenverkäufe an Saudi-Arabien genehmigt hat.

Wenn also Claudia Roth im Bundestag irgendwann mal wieder seelenruhig für Kriegseinsätze oder Waffengeschäfte stimmen sollte, dann wissen wir jetzt: in Wirklichkeit ist Claudia Roth vollkommen empört – über sich selbst.