Home / Themen / Internationales / Arabische Welt & Naher Osten / Tunesien: Solidarität für verhafteten Gewerkschafter

Tunesien: Solidarität für verhafteten Gewerkschafter

Print Friendly, PDF & Email

Tunesien GewerkschafterDieser Artikel erschien zuerst am 26. Dezember in englischer Sprache auf www.socialistworld.net Die Betroffenen wurden am 28.Dezember freigelassen. Danke für alle Unterstützung.

Führender Gewerkschafter in Sidi Bouzid willkürlich verhaftet. Solidarität ist dringend erforderlich.

Am Mittwoch dem 25. Dezember sind der Gewerkschafter Abdeslam Hidouri und der junge Aktivist Ferid Slimani in der Ortschaft Menzel Bouzaiane (im Gourvernement Sidi Bouzid) verhaftet worden. Ihnen wird vorgeworfen sich an Demonstrationen beteiligt, öffentliches Eigentum beschädigt und ein Gebäude der Nationalgarde in Brand gesteckt zu haben. Zu dem Brand war es gekommen, nachdem staatliche Einsatzkräfte eine friedliche Demonstration mit brutaler Gewalt auseinandergetrieben hatten.

Der einzige Beleg, auf den sich diese völlig willkürliche Verhaftung beruft, besteht aus nichts weiter als wenigen Sekunden Filmmaterial, auf dem zwei Aktivisten zu sehen sind, die an besagter Demonstration teilnehmen. Das tunesische Rechtssystem geht damit erneut gegen WortführerInnen der Revolution vor, um die Wut zu ersticken, die sich diesen Winter im Land breitmacht, was in Tunesien traditionell zu sozialen Unruhen führt. Vor wenigen Tagen hat es in Beja einen physischen Übergriff auf Abdelhak Laabidi, einen weiteren linken Aktivisten, gegeben. Bei den Tätern handelte es sich um Milizen der islamistischen Regierungspartei „Ennahda“, die eine Strategie der Einschüchterung gegenüber beliebten und symbolträchtigen Köpfen der Revolution zu fahren scheinen.

Das CWI und seine Mitglieder in Tunesien verurteilen diese Verhaftungen auf das Schärfste. Darüber hinaus wenden wir uns gegen die Politik der systematischen Schikane und Repression gegen tunesische AktivistInnen und Oppositionelle. Wir fordern die sofortige und bedingungslose Freilassung von Abdeslam und Ferid.

Heute früh, am Donnerstag, ist ein Aufruf zu einer Kundgebung vor dem Gerichtsgebäude von Sidi Bouzid veröffentlicht worden, wo die beiden vor dem Staatsanwalt erscheinen sollen. Sendet bitte Protestbriefe mit der Forderung nach Freilassung dieser Aktivisten ans tunesische Justizministerium an folgende Adresse: mju@ministeres.tn. Eine Kopie geht bitte an: cwi@worldsoc.co.uk.

  • Sofortige Freilassung von Abdeslam Slimani Hidouri und Ferid Slimani sowie aller politischer Gefangenen!
  • Nein zu willkürlichen Verhaftungen und politisch motivierten Verfahren!
  • Verteidigung aller demokratischer Rechte!
  • Nein zu einer neuen Diktatur!
  • Für die Fortführung der tunesischen Revolution – alle Macht den ArbeiterInnen und der Jugend!