Home / Themen / Kultur & Sport / Musik / Holger Burner rappt in Stuttgart

Holger Burner rappt in Stuttgart

Print Friendly, PDF & Email

Songtext und Videos


 

Der sozialistische AgitRapper Holger Burner trat am 20.3. bei der Anti-Krisen-Demo in Stuttgart und am 22.3. bei der dortigen Demonstration gegen das Prestigeprojekt "Stuttgart 21", an der 4.000 Menschen teilnahmen, auf. Dafür schrieb er eigens ein neues Lied. Hier ist der Text des Songs und zwei Videos finden sich hier und hier.

Es ist überall dasselbe mit den Leuchtturmprojekten

man lässt Baukosten  von ein paar Heuchlern einschätzen

das hat nichts damit zu tun wieviel Geld am Ende fliesst

ihr wollt n Beispiel? Nehmt die Elbphilharmonie

jeden Monat aufs neue heisst es „mehr Kosten“

beziehungsweise mehr Scheine auf Konten von noch mehr Bossen

ich glaub schon gar nich mehr wie dreist das ist

in jeder Grosstadt weltweit versuchen sie den gleichen Trick

– aber uns reicht der Mist

solange wir hier stehen baut ihr eure Scheisse nicht

Grube hat gesehn wieviel Widerstand es gibt

10.000 waren da und haben „Lügenpack“ geschrieen

entschlossene Blockierer sind schwer zu bewegen

Fakt: In Stuttgart ist die Mehrheit dagegen

wir brauchen keine Schusters und Wolfgang Drexlers

was wir wirklich brauchen, weiss das Volk viel besser

Stuttgart 21 wird gestoppt (x8)

ihr fragt gegen wen sich unsre Wut wendet

frag mal Herrenknecht, nach ihrer CDU Spende

70.000 Euro – aber Peanuts im Vergleich

zu dem was jeder Bauherr ohne Risiko einstreicht

frag mal Bilfinger und Berger aus

ob sie nach der Kölner Ubahn dieses mal wohl stärker bauen

frag mal Öttinger oder Lothar Späth

wohin ihrer Meinung nach der Großteil von der Kohle geht

statt Profiten für ein paar Finanzanleger

hätten wir gerne Kitas Lehrer oder Krankenfleger

denn das Geld, was die Chefs dann hier verdien

wird bezahlt mit Kürzungen im Öffentlichen Dienst

wir müssen uns gemeinsam entschlossen widersetzen

als Parkschuetzer alle den Schlossgarten besetzen

denn was funktionieren kann als Masse mit nem Ziel

das hat man gesehen in Wackersdorf und Whyl