Home / Themen / Betrieb & Gewerkschaften / Tarifrunden & Arbeitskämpfe / Solidarität mit den Beschäftigten von Thomas Cook in Dublin

Solidarität mit den Beschäftigten von Thomas Cook in Dublin

Print Friendly, PDF & Email

Besetzung wurde von Polizei beendet


 

Am Freitag, den 31. Juli 2009, wurde den Beschäftigten von Thomas Cook in Du­blin mitgeteilt, dass etwa die Hälfte von Ihnen (78 Beschäftigte) sofort entlassen wird. Das Management forderte die Beschäftigten auf, dass sie ihre Arbeitsplätze noch am gleichen Tag zu verlassen hätten. Als Abfindung sollte etwa ein Monats­lohn pro Jahr Beschäftigung gezahlt werden und sonst nichts. Die Beschäftigten bei Thomas Cook haben dies verweigert und ihren Betrieb besetzt, um ihre Ar­beitsplätze zu verteidigen.

Thomas Cook gehört zu 52 Prozent zum Arcandor-Konzern in Deutschland, ist aber laut eigenen Angaben sonst eine finanziell unabhängige Gesellschaft, die im letzten Jahr mehr als 400 Millionen Euro Gewinn gemacht hat.

Heute, am 4. August, wurde morgens um 5.00 Uhr der Betrieb von der Polizei ge­räumt und mehr als 30 Beschäftigte verhaftet.

Wir protestieren auf Schärfste gegen diese Maßnahmen und rufen zur Solidarität mit den Beschäftigten von Thomas Cook auf.

Proteste bitte an:

Thomas Cook AG, Thomas-Cook-Platz 1, 61440 Oberursel

Telefon: 06171 / 6500 – Fax: 06171 / 652 125

Email: konzernkommunikation@thomascookag.com

das zuständige Gericht:

SupremeAndHighCourtOperations@courts.ie und 0035/31/888 6426.

Solidarität mit den Beschäftigten kann an folgende Adresse

übermittelt werden:

Thomas Cook Strikers

Fax: 0035/31/6771258 oder 0035/31/8783965

Email: fennj@tssa.org.uk