Home / Themen / Betrieb & Gewerkschaften / Tarifrunden & Arbeitskämpfe / Besetzte Fahrradfabrik: Aktion gegen "Heuschrecke"

Besetzte Fahrradfabrik: Aktion gegen "Heuschrecke"

Print Friendly, PDF & Email

Thüringer Fahrradfabrik Bike Systems seit 55 Tagen besetzt. Demo gegen Lone Star


 

von Daniel Behruzi, zuerst veröffentlicht in der jungen Welt, 4.9.07

Auch nach 55 Tagen halten die 135 Beschäftigten des Fahrradherstellers Bike Systems im thüringischen Nordhausen ihren Betrieb noch immer besetzt. »Die Kolleginnen und Kollegen sind nach wie vor rund um die Uhr vor Ort«, berichtete Astrid Schwarz-Zaplinski von der IG Metall am Montag auf jW-Nachfrage. Für Donnerstag ist eine Demonstration in Frankfurt am Main zum Sitz des Finanzinvestors Lone Star geplant. Dieser hatte Bike Systems systematisch ausgeschlachtet – wie die Beschäftigten vermuten, mit dem Ziel, einen Konkurrenten des Fahrradproduzenten MIFA im sachsen-anhaltinischen Sangerhausen, an dem Lone Star ebenfalls beteiligt ist, loszuwerden.

»Am Donnerstag wird die Nordhäuser Belegschaft die Vertreter von Lone Star in Frankfurt aufsuchen, um diesen ihren Protest und ihre berechtigten Forderungen vorzutragen«, erläuterte Schwarz-Zaplinski die geplante Aktion. Unterstützt werden die Arbeiter dabei ihr zufolge nicht nur von der IG Metall, sondern auch von zahlreichen anderen Organisationen und Parteien. Auch in Nordhausen selbst gehen die Proteste weiter: Für den heutigen Dienstag ist um 16 Uhr eine Fahrraddemo gemeinsam mit drei Radsportvereinen geplant.

Nachdem Bike Systems Insolvenz angemeldet hat, erhalten die Beschäftigten bis zur Eröffnung des Insolvenzverfahrens lediglich noch Arbeitslosengeld vom Arbeitsamt. Auf einer Betriebsversammlung in der vergangenen Woche hatte der vorläufige Insolvenzverwalter ein Konzept vorgestellt, das die Fortsetzung der Produktion beim Konkurrenten MIFA in Sangerhausen vorsieht. Von den Nordhäuser Beschäftigten erwarte man »Flexibilität« – und den Verzicht auf ein Viertel ihrer Einkommen, berichtete Schwarz-Zaplinski. »Die Kollegen sind stinksauer. Die ganze Geschichte dient doch allenfalls dazu, Lone Star in der Öffentlichkeit aus der Schußlinie zu nehmen«, erklärte die Gewerkschafterin.

Demonstration der Bike-Systems-Belegschaft in Frankfurt/Main: Donnerstag, 11 Uhr, Hauptbahnhof