Iran – Freiheit durch Sozialismus

9,00 

Beschreibung

Beiträge von Holger Dröge, Wolfram Klein, Claus Ludwig, Lucy Redler, Sascha Stanicic

Die Oppositionellen im Iran und im Exil stehen vor der Aufgabe, eine Bewegung aufzubauen, die in der Lage ist das Regime zu stürzen. Aufgrund der bitteren Erfahrung von 1978/79 stellt sich die Frage, wie verhindert werden kann, dass der revolutionäre Prozess usurpiert wird, dass der Kampf der Massen am Ende nicht in einer neuen Diktatur endet.

Dieses Buch ist ein Betrag zur Debatte um Programm und Strategie einer neuen Generation der Linken im Iran und international. Den Autor*innen geht es im Marx’schen Sinne nicht nur um die bloße Interpretation, sondern um die Veränderung der Verhältnisse.

Aus dem Inhalt:

  • 2009 – Die Revolution beginnt
    Der Iran und die deutsche Linke
    Atomprogramm und Kriegsgefahr
    Wirtschaft und Staat
    Revolution und Konterrevolution 1978-81
    Marxismus und Islam
    Aufgaben und Perspektiven der iranischen Revolution