Hannah redet auf dem ver.di-Lautsprecherwagen am Klinikum Kassel

Solidaritätsadresse beim Warnstreik am Klinikum Kassel

21. April 2018 David 0

Mittlerweile gibt es einen Abschluss in der Tarifrunde öffentlicher Dienst. In Kassel fand im Rahmen der damals noch laufenden Verhandlungen ein Warnstreiktag am 10. April statt, bei dem unsere Genossin Hannah vor dem Klinikum Kassel für die Linksjugend [‘solid] Kassel ein Grußwort halten konnte. Dieses Grußwort und einige Bilder vom […WEITER]

SAV-Veranstaltungsreihe

11. Februar 2017 Jens 0

Alle Veranstaltungen der SAV finden im Kulturzentrum Schlachthof, Mombachstr. 12 (Haltestelle Halitplatz – Linien 1, 5, RT1, RT4) statt. Di., 21. Februar. 19 Uhr: Die russische Revolution 1917 Marx hatte erwartet, dass es zur ersten sozialistischen Revolution in einem entwickelten kapitalistischen Land kommt. Stattdessen führten die Bolschewiki die erfolgreiche Revolution […WEITER]

Kein Bild

Die Kehrseite des VW-Modells – Volkswagen vs. Zulieferer

7. September 2016 David 0

von Mirko Düsterdieck, Stadtverordneter der Kasseler LINKEN, SAV-Mitglied und zwischen 1991 und 2010 Beschäftigter von Volkswagen in Kassel-Baunatal Der Artikel erschien zuerst bei SoZ – Sozialistische Zeitung: http://www.sozonline.de/2016/09/die-kehrseite-des-vw-modells/ Dem Wolfsburger Automobilhersteller Volkswagen bleibt im Moment wenig erspart. Nach dem Skandal um mittels einer Betrugssoftware manipulierte Dieselabgaswerte und die Überschreitung von CO2-Normen, musste […WEITER]

Kampf der Bahnbeschäftigten ist berechtigt

5. Mai 2015 Jens 0

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hat den bisher längsten Streik in der Geschichte der Bahn AG ausgerufen. Das ist berechtigt und gut so!  Die Spitze der DB tut so, als könne sie kein Wässerchen trüben. Personalvorstand Weber meinte schon vor den Streiks im April, es sei „völlig unverständlich“, dass die […WEITER]

12 zu 1 gegen Rassismus – KAGIDA ist in Kassel nicht willkommen!

24. Dezember 2014 Anne 0

Zum vierten Mal kündigte für den vergangenen Montag der Kasseler PEGIDA-Ableger KAGIDA einen Spaziergang an. Gegen etwa 80 Teilnehmer*innen der rechten Kundgebungen hatten bislang regelmäßig zwischen 300 und 500 Kasseler*innen protestiert. Diesmal kündigte das „Bündnis gegen Rechts“ eine Demonstration für ein „weltoffenes Kassel“ an. Anstelle der erwarteten 1.000 Teilnehmer*innen kamen […WEITER]