nokagida_demo12112Auch wenn es laut der HNA so aussah, als sei am Montag Abend nur eine friedliche Kundgebung von ein paar Gewaltbereiten gestört worden, wissen wir, wie es wirklich war: Wir hatten Erfolg. Es ist uns mit dem Bündnis gegen Rechts gemeinsam gelungen, den circa 50 Rechtspopulisten und Neonazis so viel Schiss einzujagen, dass sie sich nicht durch die Innenstadt trauten.

Nicht nur die laute Gegenkundgebung an der Treppenstraße, sondern auch unterschiedliche kleine Blockadeaktionen sorgten am Montag dafür, dass die kleine rassistische Versammlung keinen Fuß vorwärts bewegen konnte. Insgesamt waren trotz der Kälte etwa 500 Antifaschist*innen in der Stadt unterwegs, um KAGIDA die Suppe zu versalzen.

Angeblich wollen sie es nächsten Montag noch einmal versuchen. Sollte das der Fall sein, sind wir wieder vor Ort. Gemeinsam gegen ein K_assel der A_usgrenzung, G_ewalt, I_ntolleranz D_iskriminierung und des A_usländerhass’ – Kassel ist kein Ort für Nazis!

Haltet euch auf dem Laufenden, für den kommenden Montag! Weitere Infos folgen.