Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Socialists vs. Trump: Vom Aufschwung der Linken und dem Kampf gegen die Klasse der Milliardäre in den USA

28. Februar um 19:00

Die USA 2020 – ein milliardenschwerer Präsident Trump macht ultrarechte Politik, steckt Migrant*innen in Lager, macht die Reichen reicher und gießt Öl ins Feuer der Kriegsgefahr weltweit. Wie kann man da von einem „Aufschwung der Linken“ reden?

Tatsächlich gibt es in den USA keinen isolierten Rechtsruck sondern eine starke Polarisierung und riesige Kämpfe. Millionen waren auf den Womens Marches. Es gibt massenhaft lokale Aktionen gegen die rassistischen Lager von ICE. Und mit Bernie Sanders gibt es einen offen als Sozialisten auftretenden Kandidaten, der Millionen Menschen in den USA begeistert und sagt, dass es einen Kampf gegen die Klasse der Milliardäre geben muss.

In Seattle hat unsere Socialist Alternative-Genossin Kshama Sawant die Stadtratswahl in ihrem Bezirk gewonnen, obwohl Amazon & Co all ihre Medienmacht und siebenstellige Finanzresourcen gegen sie ins Feld geworfen haben. Und in verschiedenen Städten konnten wir eine kämpferische Kampagne für einen $15-Mindestlohn erfolgreich gewinnen.

Ginger Jentzen ist aktiv bei Socialist Alternative in Minneapolis, war Campaign Organizer für die Mindestlohnkampagne „15NOW“ und wird uns von Kampf gegen Trump und den Bewegungen in den USA berichten – und auch darüber reden, wie sozialistisch Bernie Sanders ist und was seine Kandidatur bei den Menschen bewirkt.

In den Veranstaltungen wird übersetzt.

Details

Datum:
28. Februar
Zeit:
19:00
Website:
www.sozialismus.info/usa/

Veranstaltungsort

Müchen: Rosa Luxemburg Stiftung
Westendstraße 19
München, Deutschland
+ Google Karte anzeigen