Klima: "Entschlossenes Handeln"

„Der Klimawandel erfordert entschlossenes Handeln“, erklärte uns
Bundesforschungsministerin Annette Schavan (CDU) vor einem Jahr in einer
Pressemitteilung (16. Oktober 2007). Darin schreibt sie weiter: „Und wir
wissen von den Wissenschaftlern sehr genau, was wir zu tun haben:
Schnell die Treibhausgasemissionen senken, […].“ Dieselbe Frau Schavan
hat laut Pressemeldungen unlängst für einen Kurzflug von Stuttgart nach
Zürich einen Hubschrauber der Bundeswehr-Flugbereitschaft aus Berlin
angefordert.

Weiterlesen

Klimawandel: Nebenrechnungen und Zahlen


Der Kohlendioxid-Gehalt der Luft hat seit 1750 um 35 Prozent von 280 ppm
auf 379 ppm im Jahr 2005 zugenommen. Die Zuwachsrate der letzten zehn
Jahre ist die größte seit 50 Jahren. Der heutige Wert ist der größte in
den letzten 650.000 Jahren. 78 Prozent der Erhöhung gehen auf die
Nutzung fossiler Brennstoffe zurück und 22 Prozent auf
Landnutzungsänderungen (zum Beispiel Rodungen).

Weiterlesen

AKW: Störfälle im AKW Forsmark in Schweden


"Der Höhepunkt vom jahrelangen Verfall der Sicherheitskultur," so heißt
es in einem internen Bericht aus dem Atomkraftwerk Forsmark. Gemeint ist
damit der Beinahe-GAU im Juli letzten Jahres. Das ist ein
niederschmetterndes Urteil für Forsmarks größten Besitzer Vattenfall,
der Forsmark selbst als „Atomkraftwerk von Weltklasse mit großer
Verantwortung für die Umwelt“ bezeichnet.

Weiterlesen

Klima killen – Kasse machen


Wie „sauber“ sind UN, EU und G8?

In einer Welt, die
in konkurrierende Nationalstaaten zerteilt ist, sind Maßnahmen zum
Schutz der Erdatmosphäre schwierig – wenn nicht gar unmöglich. Dies
zeigt ein Blick auf die Geschichte des internationalen Klimaschutzes.

Weiterlesen

Gut für Konzerne – schlecht für die Umwelt und für uns

Im August trafen sich Regierungsvetreter aus 190 Staaten zum UN-Umweltgipfelin Johannesburg – der größten internationale Konferenz die jemals stattgefundenhat. In dem Johannesburger Luxusvorort Sandton, dem reichsten Stadtteil imgesamtem Afrika, verbrachten 60.000 Delegierte für geschätzte Kosten von150 Millionen Dollar zehn Tage, um über die Zukunft der Erde zu reden.

von Antje Zander, Berlin

Weiterlesen