Home / Themen / Bewegungen & Proteste (page 20)
mehr
G8 und die Mär vom „geistigen Eigentum“

Wenn vom Schutz „geistigen Eigentums“ die Rede ist, dann ist der Schutz von Profiten in der Industrie gemeint
Die „Verstärkung des Schutzes von Innovationen gegen Produkt- und Markenpiraterie“ ist ein zentrales Anliegen von Angela Merkel beim diesjährigen G8-Gipfel in Heiligendamm. Dabei soll es vor allem um eine verstärkte internationale Zusammenarbeit zur effizienten Bekämpfung von besagten „Piraten“ gehen. Wer aber sind diese Piraten eigentlich?

mehr
Dänemark: Kämpfe um das linke Zentrum "Ungdomshuset"

Am Montag, dem 5. März, drangen Bulldozer und ein riesiger Bagger in ein historisches Gebäude in Kopenhagen, das Jugendhaus „Ungdomshuset“, ein und zerstörten es. Dieses Haus hatte eine mehr als 100-jährige politische Geschichte und beherbergte einst sozialistische Revolutionäre wie Wladimir Lenin und Rosa Luxemburg.

mehr
Irak / USA: „Die Wut gegen Bush und den Krieg wächst“

Interview mit Ty Moore, Antikriegsaktivist und Mitglied bei Socialist Alternative – der SAV-Schwesterorganisation in den USA
Ty Moore lebt in Minneapolis. Gemeinsam mit anderen gelang es ihm, aus Protest gegen die Politik von US-Präsident George Bush im Irak zwei Schülerstreiks in den Nachbarstädten Minneapolis und St. Paul zu organisieren; an den beiden Kundgebungen nahmen einmal 600, einmal 2.000 DemonstrantInnen teil.

mehr
Imperialismus: Die Welt in Ketten

In Schulen und Hochschulen, in Zeitungen, im Fernsehen und in den Reden von Politikern heißt es, dass es schon lange keinen „Imperialismus“ mehr gibt. Das sei etwas aus der Antike, aus dem Mittelalter; manchmal heißt es, das hätte vielleicht noch vor hundert Jahren eine Rolle gespielt.

mehr
G8: Die Vorbereitung der Proteste gegen G8 läuft auf Hochtouren – nötig ist aber mehr Öffentlichkeitsarbeit und Druck auf die Gewerkschaften

Anfang Juni wird die Stadt Rostock und Umgebung einer belagerten Festung gleichen. Auf der einen Seite sollen bis zu 18.000 Polizisten die „hohen Gäste“ des Gipfels selbst, nebst ihrer Journaille, „schützen“ und auf der anderen Seite werden bis zu hunderttausend DemonstrantInnen dagegen protestieren.
von René Henze, Rostock

mehr
Kino: Bamako – „Optimistischer als der Teufel“

„Bamako“, der neue Film des afrikanischen Regisseurs Sissako, ist eine flammende Anklage gegen Weltbank, IWF und G8
Vergesst „Blood Diamand“. Vergesst den „ewigen Gärtner“. Vergesst „In My Country“. Alles aufgeblasene Popcorn-Unterhaltung, in der das Elend der afrikanischen Massen Hollywood-Stars wie Leonardo DiCaprio lediglich als Kulisse dient. Ohne Risiken und Nebenwirkungen. Ganz anders „Bamako“. Dieses Stück Kino, seit Februar in Deutschland auf der Leinwand, geht einem noch lange nach.

mehr
Stop G8: Reichtum der Welt sinnvoll verteilen

Unterlassene Hilfeleistung ist strafbar – so sagt es das bürgerliche Gesetz. Während sich die Staats- und Regierungschefs der größten Industrienationen vom 6. bis 8. Juni zum G8-Gipfel im luxuriösen Kempinski-Hotel treffen, sterben allein in diesen drei Tagen 120.000 Menschen an Hunger. Nun kann die Frage aufkommen, was Bush, Merkel und Co. damit zu tun haben. Sehr viel!
von Christine Lehnert, Abgeordnete der SAV / Liste gegen Sozialkahlschlag in der Rostocker Bürgerschaft

mehr
Klima killen – Kasse machen

Wie „sauber“ sind UN, EU und G8?
In einer Welt, die in konkurrierende Nationalstaaten zerteilt ist, sind Maßnahmen zum Schutz der Erdatmosphäre schwierig – wenn nicht gar unmöglich. Dies zeigt ein Blick auf die Geschichte des internationalen Klimaschutzes.

mehr
Klima: Ist die Katastrophe noch zu stoppen?

Die Regierenden der Staaten, von denen die größte Umweltzerstörung ausgeht, wollen diesen Sommer auf dem G-8-Gipfel ein Thema diskutieren, das einige von ihnen bis vor kurzem noch geleugnet haben: den Klimawandel.