Home / Themen / DIE LINKE & Linksjugend ['solid] / Linksjugend ['solid] / Treffen der Revolutionären Linken

Treffen der Revolutionären Linken

Print Friendly, PDF & Email

logo bak rl revolutionäre linke[’solid]-Bundesarbeitskreis kommt in Heidelberg zusammen

Der Bundesarbeitskreis Revolutionäre Linke in Linksjugend [’solid] lädt zum Mitgliedertreffen auf dem bundesweiten Verbandswochenende vom 18. bis 20. März in Heidelberg ein.

von Daniel Kehl, Dortmund

Nachdem die Revolutionäre Linke vor über einem halben Jahr gegründet wurde, hat sie mittlerweile über 110 Mitglieder in fast dreißig Städten in ganz Deutschland. In Linksjugend [’solid] treten wir für eine aktionsorientierte und konsequent sozialistische Ausrichtung ein. Wir beteiligen uns deshalb an Kampagnen, organisieren in unseren Orten Aktionen und Protest auf der Straße und kämpfen im Jugendverband für einen Kurswechsel nach links. Unsere erste erfolgreiche Kampagne ist schon im letzten Jahr angelaufen: Am 18. Dezember sind in über zehn Städten AktivistInnen aus verschiedenen Basisgruppen gegen Abschiebungen und Fluchtursachen und für günstigen Wohnraum – bezahlt von den Vermögen der Reichen – auf die Straße gegangen.

In Heidelberg soll es vor allem um linke Strategien im Kampf gegen die rassistische Hetze gehen, die sich in fast täglichen Anschlägen auf Flüchtlingsunterkünfte, der Angstmache von Politik und Medien vor angeblich „kriminellen Ausländern“ und dem Erstarken der AfD äußert. Wir brauchen eine gemeinsame massenhafte Mobilisierung von SchülerInnen, Azubis und Studierenden gegen Rassismus und gegen die Spaltung der Bevölkerung im Interesse der Reichen. Dafür müssen wir eine Bewegung von unten aufbauen – an Schulen, im Betrieb oder an der Uni. Um das zu lernen und Erfahrungen auszutauschen soll es auf dem Mitgliedertreffen auch Workshops zu praktischen Themen wie Verteilen von Flyern an Schulen oder Organisierung von ansprechenden Gruppentreffen geben. Auch eine ausführliche Diskussion zum Thema Feminismus und über feministisches Kampagnenmaterial steht auf der Tagesordnung; dazu kommt die Vorbereitung für den kommenden Bundeskongress von Linksjugend [’solid] Anfang April in Nürnberg.

Wer mit uns aktiv werden und Vorschläge für radikale Antworten gegen Kriege, Krisen und Kapitalismus diskutieren will, kommt vom 18. bis 20. März nach Heidelberg!

Daniel Kehl ist einer von sechs SprecherInnen des BAK Revolutionäre Linke