Home / Themen / Politik & Korruption / Berlin / LINKE-Mitglieder solidarisch mit dem Streik an der Charité in Berlin

LINKE-Mitglieder solidarisch mit dem Streik an der Charité in Berlin

Print Friendly, PDF & Email

Für die volle Durchsetzung der Forderungen der KollegInnen! – Dokumentation einer Erklärung von LINKE-Mitgliedern


Wir, Mitglieder und SympathisantInnen der Partei DIE LINKE, erklären unsere Solidarität mit dem Streik der Beschäftigten am Uniklinikum Charité und der ausgegliederten Tochterfirma Charité Facility Management (CFM) in Berlin.

Wir unterstützen die Forderungen nach einer Lohnerhöhung von 300 Euro an der Charité, der Angleichung von Ost und West, einem Tarifvertrag für die CFM etc.

Mit Niedriglöhnen, Ungleichbehandlungen, tariflosem Zustand muss Schluss gemacht werden!

Der Streik der Kolleginnen und Kollegen ist ein Streik im Interesse aller lohnabhängig Beschäftigten, denn er wendet sich gegen die andauernde Spirale nach unten bei Löhnen und Arbeitsbedingungen und gegen den Versuch Beschäftigte unterschiedlicher Betriebe gegeneinander auszuspielen. Der Streik ist Beispiel und Motivation für andere Belegschaften, sich auch zur Wehr zu setzen- Die große Beteiligung am Streik zeigt, dass die Beschäftigten ihre Belastungsgrenze erreicht haben und es so nicht mehr weiter gehen darf!

In dieser Situation halten wir es für inakzeptabel, dass ein Senat, an dem die Partei DIE LINKE beteiligt ist, für die niedrigen Löhne und schlechten Arbeitsbedingungen verantwortlich ist. Es ist außerdem ein Skandal, dass bei der CFM, die zu 51 Prozent in Landesbesitz ist, u.a. Löhne von 5,50 Euro gezahlt werden, Leiharbeiter eingesetzt werden und befristete Arbeitsverträge an der Tagesordnung sind. Wenn man Mindestlohn fordert, aber nicht zahlt, verliert man zurecht das Vertrauen in der Bevölkerung!

Wir fordern deshalb den Landesverband der Berliner LINKEN und die LINKE-VertreterInnen im Senat dazu auf, sich unmissverständlich auf die Seite der Charité-Beschäftigten zu stellen und sich für die volle Durchsetzung ihrer Forderungen einzusetzen.

Carsten Albrecht, DIE LINKE Berlin-Neukölln

Klemens Alff, Landesvorstand LINKE Bremen

Tarik Amal, DIE LINKE Kassel

Aron Amm, DIE LINKE Berlin-Pankow

Alexandra Arnsburg, Mitglied des ver.di-Landesbezirksvorstands

Berlin-Brandenburg

Simon Aulepp, Stadtverordneter LINKE Kassel und GEW-Vorsitzender Kassel

Petra Aulepp, Kassel, parteilos

Angela Bankert, LINKE NRW

Ursel Beck, Sprecherin DIE LINKE Ortsverband Stuttgart-Bad Cannstatt

Juliane Beer, LINKE Berlin-Neukölln

Daniel Behruzi, LINKE Frankfurt/Main und Netzwerk für eine kämpferische und demokratische ver.di

Leonie Blume, Linke, Ko-Kreis Kasseler Linke

Thomas Bohm, DIE LINKE Wolfsburg

Ulrich Boje, DIE LINKE Berlin-Charlottenburg

Marianne Bolbach, Kassel, parteilos

Dieter Braeg, ehem. BR Vorsitzender Pierburg Neuss und ehem. Bezirksvertreter der Partei Die Linke im Bezirk Mönchengladbach Süd

Julia Dobberstein, LINKE Berlin-Neukölln

Daniel Dockerill, DIE LINKE Schleswig-Holstein

Norbert Domes, Linke, Stadtverordneter der Stadt Kassel

Holger Dröge, DIE LINKE Berlin-Neukölln

Jürgen Egener, NRW, IG-Metall Mitglied, Ver.di Mitglied, (Gründungs-)

Mitglied Partei DIE LINKE

Anne Engelhardt, Bezirksverordnete DIE LINKE Berlin-Mitte

Harald Etzbach, DIE LINKE Berlin-Treptow-Köpenick

Renate Gaß, Kassel, parteilos

Eckhard Geitz, DIE LINKE Kassel

Thies Gleiss, stellv. Landessprecher DIE LINKE NRW

Ralf Iden, DIE LINKE Schleswig-Holstein, Landesratspräsidiumsmitglied

Beate Jenkner Bezirksrätin Oberbayern Partei die LINKE

Frank Habermann, DIE LINKE Kassel

Eckhard Jochum, Kassel, parteilos

Manuela Karli, DIE LINKE Brandenburg an der Havel

Michael Klein, DIE LINKE Neukölln

Gerald Kleinhempel, DIE LINKE Kassel

Stefan Kretschmar, DIE LINKE Berlin-Neukölln

Streven Lavan, DIE LINKE Kassel

Claus Ludwig, sozialistischer Stadtrat DIE LINKE Köln

Renate Meischke KreisVorst. Kassel-Stadt

Michael Niedworok, DIE LINKE Berlin-Lichtenberg

Rudolf Reddig, Berlin

Lucy Redler, DIE LINKE Berlin-Neukölln

Behrouz Rezvani, DIE LINKE Aachen

Monika Rosenberg, Linke, KreisVorst. Kassel-Stadt

Herbert Rubisch, Berlin

Günter Senftleben, Ökonom und Schriftsteller Berlin

Jutta Singh-Kaushal, DIE LINKE Kassel

Sascha Stanicic, DIE LINKE Berlin-Neukölln

Angelika Teweleit, DIE LINKE Berlin-Neukölln

Christian Walter, DIE LINKE und Sprecher der linksjugend [„solid] Aachen

Andreas Wetzel, DIE LINKE Kassel

Thies Wilkening, Mitglied im LandessprecherInnenrat der Linksjugend [„solid] Hamburg

Manuel Kellner, Bildungsgemeinschaft SALZ e.V.
Peter Schüren, Bildungsgemeinschaft SALZ e.V.
Klaus Engert, Bildungsgemeinschaft SALZ e.V.
Rainer Spilker, Bildungsgemeinschaft SALZ e.V.
Wolfgang Meyer, Bildungsgemeinschaft SALZ e.V.
Heinrich Bathen, Kreisverband DIE LINKE Soest
Heiner Orth, Bildungsgemeinschaft SALZ e.V.
Birger Scholz, Bildungsgemeinschaft SALZ e.V.
Helmut Born, Düsseldorf, Mitglied im Landesvorstand DIE LINKE. NRW
Ekkehard Lieberam, Sprecher der Basisgrupe Böhlitz-Ehrenberg/Leipzig