Home / Themen / SAV & CWI / CWI / Aynur Kurmanow in Haft

Aynur Kurmanow in Haft

Print Friendly, PDF & Email

Solidarität mit Sozialisten in Kasachstan


 

Am 27.04.2010 wurde der sozialistische Aktivist und Vorsitzende des "Sozialistischen Widerstands Kasachstan“ (CWI / Schwesterorganisation der SAV in Kasachstan), als Strafe für die offene Berichterstattung über soziale Bewegungen zu 14 Tagen Haft verurteilt. Als Ausdruck seines Protestes trat er im Gefängnis in den Hungerstreik. Internationaler Protest ist nötig!

von René Kiesel, Berlin

Aynur Kurmanow wurde für seine Teilnahme an einer Mahnwache vor zwei Tagen festgenommen. Er wurde beschuldigt, einen Protest vor einer Bank, der Temir Bank, organisiert zu haben und zu einer vierzehntägigen Strafe verurteilt. Der Protest wurde von „Kasachstan 2012“, einer oppositionellen sozialen Bewegung, organisiert um gegen die Zwangsenteignung von Häusern zu demonstrieren.

Aynur selbst organisierte diesen Protest nicht, nahm aber in seiner Funktion als Journalist daran teil. Der Besitz eines Diktiergerätes wurde als Beweis gegen ihn verwendet. Ihm wurde ebenfalls untersagt, sich auf dem legalen Weg von einem Anwalt vertreten zu lassen. Diesem wurde verboten, ihn während seines Gefängnisaufenthalts zu besuchen. Als Protest gegen seine Inhaftierung trat Aynur Kurmanow in den Hungerstreik. In seinem Namen wurde von UnterstützerInnen und Anwälten Berufung eingelegt.

Es ist notwendig, unverzüglich bei der nächsten kasachischen Botschaft zu protestieren, aber auch bei der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa OSZE, deren Vorsitzender Kasachstan ist.

Aynur ist Journalist, doch das Regime versucht, seine Arbeit zu verhindern. Offensichtlich fürchtet es die offene Berichterstattung über oppositionelle soziale Bewegungen. Wir appellieren an alle Journalistenvereinigungen und fortschrittliche Organisationen, sich gegen seine Inhaftierung zu wenden!

Die kasachische Sektion des CWI ist davon überzeugt, dass die letzte Aktion in Verbindung mit der Sorge des Regimes angesichts der aktuellen Entwicklungen in der Region steht. Besonders der revolutionären Erhebungen in Kirgistan

Für mehr Infos siehe: http://www.socialistworld.net/

Die Protestschreiben an folgende Adressen senden:

Bevollmächtiger von Almaty: www.prokuroralm.kz

Regierung (Akimat) von Almaty (Stadt): +7 (727) 271 65 79 press_center@a-a.kz to Ahmatjan Esimov, Governor (Akim) of Almaty

Kairat Mami, General Prosecutor or the Republic of Kazakhstan: akparat@prokuror.kz Fax: +7 717250-25-34

Bitte auch Schreiben an die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa OSCE schicken:

OSCE Secretariat, Wallnerstrasse 6, 1010 Vienna, Austria, Tel: +43 1 514 36 6000, Fax: +43 1 514 36 6996

Aynurs Rechtsvertretung hat die Möglichkeit, Nachrichten zu überbringen, was einen großen Einfluss auf die Autoritäten haben kann! Bitte schickt Kopien eurer Schreiben an:

denver76-76@mail.ru und admin@socialismkz.info