Home / Themen / Theorie & Geschichte / DDR 1989 & Zusammenbruch des Stalinismus / 20 Jahre Mauerfall: Revolution für Kapitalismus?

20 Jahre Mauerfall: Revolution für Kapitalismus?

Print Friendly, PDF & Email

Bundesweite Veranstaltungsreihe der SAV – Flyer hier


 

"Zwischen dem Sturz der SED-Diktatur und der Machtübernahme durch das westdeutsche Establishment war die DDR das freieste Land der Welt"

(Bernd Gehrke, ehem. Bürgerrechtler)

Bundesweite Veranstaltungsreihe mit René Henze, sozialistischer Aktivist der DDR-Revolution und Mitbegründer des Revolutionär Autonomen Jugendverbands (RAJV) in der DDR.

Wir laden ein zur Debatte:

* War die DDR sozialistisch?

* Was wollten die DemonstrantInnen im Herbst 1989?

* Warum führte die Revolution zu deutscher Einheit und Kapitalismus?

Berlin

am Freitag, den 23.Oktober um 18.00 Uhr im Haus der Demokratie, Greifswalder Straße 4 (M4 Greifswalder Straße)

Bremerhaven

am Dienstag, den 27. Oktober um 19.00 Uhr im Verein für gleiche Rechte – Dialog, Hansastraße 2a

Dresden

am Dienstag, den 10.November um 19.00 Uhr im Haus der Begegnung (Saal), Großenhainer Straße 93 (Straßenbahn 3 bis "Zeithainer Straße")

Essen

am Freitag, den 30. Oktober um 18.00 Uhr im Jugendzentrum Essen, Papestraße 1 (U Savignystraße/ETEC)

Frankfurt

am Dienstag, den 3. November um 19.30 Uhr im Club Voltaire, Kleine Hochstraße 5

Göttingen

am Mittwoch, den 28. Oktober um 19.00 Uhr im Roten Zentrum Göttingen, Geismarlandstraße 6

Hamburg

am Montag, den 26. Oktober um 19.00 Uhr im Centro Sociale (www.centrosociale.de), Sternstraße 2 (U Feldstraße)

Kassel

am Donnerstag, den 29.Oktober um 19.00 Uhr im Kulturzentrum Schlachthof, Mombachstraße 12

Köln

am Mittwoch, den 4.November um 19:30 Uhr im Allerweltshaus, Körnerstraße 77-79

Leipzig

am Montag, den 9. November – Ort und Zeit bitte unter leipzig@sav-online.de erfragen.

München

am Donnerstag, den 5. November um 19.00 Uhr im Theresiencafé, Amalienstraße 33 (Eingang Theresienstr.)

Stuttgart

Freitag, den 6. November um 18.30 Uhr im Freundschafts- und Solidaritätsverein, Helfergasse 5, Stuttgart-Bad Cannstatt (hinter der Stadtkirche)

U 1, 2 und 13 bis Wilhelmsplatz oder S-Bahn bis Bad Cannstatt