Home / Themen / Internationales / Osteuropa & GUS / Kosova: Freilassung von Kurti!

Kosova: Freilassung von Kurti!

Print Friendly, PDF & Email

Am 10. Februar wurde Albin Kurti im Anschluss an eine Protestdemonstration gegen die UN-Kräfte im Kosova durch die Organe der UNMIK inhaftiert. Kurti, der vor zehn Jahren Studierendenproteste gegen Milosevic organisierte, gehört der Bewegung für Selbstbestimmung (LPV) an.


 

Das CWI hat eine Erklärung verfasst, in der dagegen protestiert wird, dass Kurti weiter festgehalten wird und kein Prozesstermin bekannt ist.

In der CWI-Erklärung heißt es weiter: „Wir fordern, dass Kurti sofort freikommt und die Anklagepunkte gegen ihn fallen gelassen werden. Wir fordern eine wirkliche unabhängige Untersuchung der Todesfälle [auf der Demonstration] vom vergangenen Februar, die durch die internationale Polizei herbeigeführt wurden, ein.“ Die vollständige Erklärung ist unter www.kosova-aktuell.de nachzulesen.

Die Erklärung ist auch auf der Website der LPV erschienen und in der LPV-Wochenzeitung mit einer Auflage von 10.000 Stück veröffentlicht worden. Zudem wurde sie in der viertgrößten Tageszeitung EPOKA E RE (Neue Epoche) abgedruckt.