Home / Themen / DIE LINKE & Linksjugend ['solid] / WASG / WASG Berlin unterstützen      

WASG Berlin unterstützen      

Print Friendly, PDF & Email

Die WASG Berlin lädt ein: Ein Wahlkampf-Wochenende in Berlin zur Unterstützung der sozialen Alternative!  
 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die ersten Wahlkampf-Wochen in Berlin zeigen: die WASG Berlin hat gute Chancen die 5-Prozent-Hürde zu schaffen und ins Abgeordnetenhaus einzuziehen. In Meinungsumfragen liegen wir bei fünf Prozent, die Resonanz auf der Straße, in Betrieben und sozialen und gewerkschaftlichen Gruppen ist hervorragend. Innerhalb der Linkspartei.PDS werden die ersten Stimmen laut, die erklären, dass sie WASG wählen werden. Angesichts von Berichten über weitere Privatisierungspläne des Senats steigt die Wut über die derzeitigen im Abgeordnetenhaus vertretenen Parteien.

Das alles bestätigt die Richtigkeit unserer Entscheidung angesichts der unsozialen Politik des SPD/LPDS-Senats eigenständig anzutreten. In Berlin gibt es nur eine konsequente soziale Partei: die WASG. Ein Wahlerfolg wäre ein Erfolg für all die linken Kräfte bundesweit, die eine neue Linke wollen, die auch linke Politik betreibt.

Bisher haben schon über 50 Kolleginnen und Kollegen aus dem ganzen Bundesgebiet und sogar aus verschiedenen anderen Ländern aktiv unseren Wahlkampf unterstützt. Wir brauchen aber noch viel mehr Hilfe, um unser Ziel am 17. September zu erreichen.

Deshalb organisieren wir am 9. und 10. September ein Unterstützungs-Wochenende für WahlkampfhelferInnen aus dem Bundesgebiet. Ihr seid herzlich eingeladen, an diesem Wochenende mit uns gemeinsam Straßenwahlkampf zu machen, zu diskutieren und zu feiern. Wir organisieren private Übernachtungsmöglichkeiten, wenn diese benötigt werden.

Meldet Euch bitte an bei uebernachtung@wasg-berlin.de und marykillian@gmx.de

Die WASG Berlin hat einen Wahlkampfetat von zehn Prozent oder weniger der anderen Parteien. Der Mangel an Geld hindert uns daran, das Maximum aus unseren Möglichkeiten herauszuholen. Deshalb bitten wir auf diesem Weg noch einmal um finanzielle Unterstützung. Jede Spende, ob klein oder groß, hilft uns beim Aufbau einer sozialen Alternative in Berlin.

Spendenkonto:

WASG-Berlin

Kontonummer: 7319962004

Bankleitzahl: 100 900 00

Berliner Volksbank 

Wir freuen uns auf Euch!

Mary Killian und Sascha Stanicic (Beauftragte des Landesverbandes für das Unterstützungswochenende)

Das ist das Programm des Wochenendes:

Samstag, 9.9.2006

Vormittags: Info-Stände und Aktionen der WASG in allen Stadtbezirken

Nachmittags: Alternativer Stadtrundgang zur Geschichte der Berliner Arbeiterbewegung

Abends: Kulturfest der WASG Friedrichshain/Kreuzberg

Sonntag, 10.9.2006

Soziale Alternativen im Bund und Berlin!

Bundesweite Diskussionskonferenz im Rahmen des WASG-Wahlkampfes zum Berliner Abgeordnetenhaus

10.00 Uhr Berlin braucht eine soziale Alternative – wofür steht die WASG?

mit: Michael Prütz, Kandidat der WASG Listenplatz 5

Renate Herranen, Kandidatin der WASG, Listenplatz 4

Lucy Redler, Spitzenkandidatin der WASG

Moderation: Wolfgang Pomrehn, Journalist

13.00 Uhr Protest und Parlament – welche Erwartungen an eine linke Fraktion?

mit:Angela Klein, Koordinatorin der Euromärsche in Deutschland und Deutsches Sozialforum*

Carsten Becker, ver.di-Vorsitzender* an der Charité und Kandidat der WASG

Tom Adler, Betriebsrat* bei DaimlerChrysler Mettingen

Michael Kronawitter, Aktivist der antifaschistischen Bewegung und Kandidat der WASG

Moderation: Daniel Behruzi, Redakteur junge Welt

(*= Funktionsangaben dienen nur zur Kenntlichmachung der Person)

Ende: 16.00 Uhr

Achtung! Raumänderung WASG-Unterstützungskonferenz am 10.9.

Die bundesweite Veranstaltung "Soziale Alternativen im Bund und Berlin!" musste leider an einen anderen Ort verlegt werden.

Sie findet nun statt im Ev. Jugendzentrum Die Wille, Wilhelmstraße 115, (Nähe U-Bahnhof Kochstraße und S-Bahnhof Anhalter Bahnhof).